Home / Allgemein / Schweizer Sika AG implementiert Social Business Plattform für 15 200 Nutzer

Schweizer Sika AG implementiert Social Business Plattform für 15 200 Nutzer

Foto: Stanin Die Sika AG stellt als Anbieter von Spezialchemie zum Beispiel bestimmte Betonbeimischungen her.

Die Schweizer Sika AG stellt als Anbieter von Spezialchemie zum Beispiel bestimmte Betonbeimischungen her.
Foto: Stanin Photography

Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Pilotprojekt, hat sich die Sika AG, ein Schweizer Unternehmen für Spezialchemie, entschieden, die Social Business-Plattform IBM Connections für alle 15200 Mitarbeiter in 80 Ländern einzuführen – bereitgestellt als Cloud Lösung.

„Wir haben auf Wunsch unserer Market-Intelligence-Abteilung das Pilotprojekt mit 200 Mitarbeitenden gestartet und in kürzester Frist auf rund 3000 User erweitert. Die Benutzer sind begeistert, der Geschäftsnutzen von Social Software für Sika liegt auf der Hand. Die Einführung für alle Mitarbeitenden ist nun der nächste Schritt auf unserem Weg zu einem global integrierten Unternehmen“, erklärt Andreas Kissling, Head Sika Group IT.

Die Lösung versetzt die Sika-Mitarbeitenden in die Lage, Kooperationsnetzwerke in Echtzeit aufzubauen, gemeinsam rund um die Welt an Projekten zu arbeiten und neue Produkte zu entwickeln. Mit Connections können sie außerdem die richtigen Fachexperten schnell aufspüren, um Erfahrungen und Fachwissen auszutauschen.

Diese Fähigkeiten passen sehr gut zum Schwerpunkt, den der global agierende Spezialchemie-Hersteller auf Innovation legt. Das Unternehmen mit zuletzt 4,8 Milliarden Franken Jahresumsatz erhofft sich so, Kommunikation, Zusammenarbeit und Informationsverarbeitung der Mitarbeitenden deutlich zu verbessern. Connections integriert Social-Software-Tools wie Blogs, Wikis, Profile und Communitys sowie E-Mail, Kalender, Online-Meetings, Instant Messaging und das Sika Intranet. Die Mitarbeitenden greifen via Single Sign-on mühelos auf sämtliche Tools zu – sei es über den PC, das Tablet oder das Smartphone. Die Collaboration Funktionalität soll über die IBM Cloud Infrastruktur Smart Cloud Enterprise+ bereitgestellt und gemanaged werden.

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*