Home / Allgemein / Information Architecture: Damit Daten zu Informationen werden

Information Architecture: Damit Daten zu Informationen werden

Alle reden über Daten, aber viel zu wenige kümmern sich wirklich darum. Soweit, so bekannt. Ebenso öffentlich ist, dass Daten gemeinhin als eine wichtige Grundlage aller digitalen Geschäftsmodelle betrachtet werden. Nicht umsonst ist schließlich der Satz geprägt worden: Data is the new oil.

Der Vergleich mit dem Rohstoff Öl ist deshalb so einprägsam, weil das schwarze Gold auch erst veredelt werden muss, um die globale Wirtschaft antreiben zu können. Damit Daten tatsächlich die Grundlage des Wirtschaftens bilden können, müssen sie strukturiert, klassifiziert und definiert werden. Sonst ist jedes Unternehmen angesichts der stark anwachsenden Datenflut mit ihrer Verarbeitung und Analyse überfordert.

Das SOA Innovation Lab hat kürzlich das Modell einer Information Architecture vorgelegt, das Unternehmen bei der Bewältigung dieser Mammutaufgabe unterstützt. Damit steht nicht nur eine praktische Handreichung zur Verfügung, sondern gleichzeitig wird eine wichtige Diskussionsgrundlage für unseren Umgang mit Daten geschaffen.

Noch gehen viele Unternehmen zu unsystematisch mit ihren Daten um. Sie achten weder ausreichend auf Qualität noch auf Verfügbarkeit oder Sicherheit. Was bisher fehlte, war ein ingenieursmäßiger Umgang mit dem neuen Rohstoff, der zu einer industrialisierten Informationsverarbeitung passt, die noch mehr Bereiche unserer Unternehmen durchdringen wird, als das heute schon der Fall ist. Die Mitglieder des SOA Innovation Lab, zu denen vor allem Großunternehmen und Behörden im deutschsprachigen Raum gehören, haben dieses Defizit offenbar erkannt und jetzt adressiert.  Es ist an der Zeit, dass  sich noch mehr Unternehmen mit dem Thema auseinandersetzen, sonst dürften sich die Träume von der digitalen Transformation schnell in Luft auflösen.

Foto: Purple Slog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*