Home / Allgemein / IT-Service-Preise steigen im Jahresvergleich nur moderat

IT-Service-Preise steigen im Jahresvergleich nur moderat

Laut der aktuellen „Preisanalyse für IT-Services in Deutschland 2014/15“ von Pierre Audoin Consultants (PAC) sind die Preise für IT-Dienstleistungen in Deutschland über alle Leistungsarten hinweg insgesamt um 1,1 Prozent gestiegen. Auch für 2015 rechnet PAC mit einem durchschnittlichen Preisanstieg von etwa 1,4 Prozent. Die Tagesätze hierzulande liegen deutlich über denen in Frankreich oder Großbritannien. 

Die aktuelle Analyse der Preise für IT-Services in Deutschland zeigt für 2014 erneut einen Anstieg der Tagessätze. Getrieben werden die Preise durch die hohe Nachfrage nach Projektdienstleistungen rund um branchenspezifische IT-Lösungen wie die Modernisierung von Core-Banking-Systemen oder die Erweiterung bestehender ERP-Systeme um Supply-Chain-Funktionalitäten in der Fertigung. Aber auch bei Projektdienstleistungen rund um Business Intelligence (BI) und Customer Relationship Management (CRM) müssen Anwender höhere Tagessätze bezahlen. Neben den lösungsorientierten Wachstumstreibern tragen vor allem auch die Themen Mobility, Cloud, Big Data und In-Memory/SAP HANA zu steigenden Tagessätzen bei. Bei all diesen Themen besteht sowohl Bedarf an Beratungs- als auch an Implementierungsdienstleistungen. Die vierte Auflage der jährlichen Preisanalyse für IT-Services von PAC gibt Aufschluss über das tatsächliche Preisniveau für IT-Dienstleistungen in Deutschland. Grundlage ist die Befragung von 150 IT-Anwenderunternehmen und zahlreichen Service-Providern zu den tatsächlich üblichen Tagessätzen für IT-Dienstleistungen, jeweils für alle Qualifikationsstufen und Einzelleistungen.

Offshore-Dienstleistungen dämpfen Preisentwicklung

Nach Ansicht von PAC dämpft die zunehmende Nutzung von Offshore-Dienstleistungen die Preisentwicklung. Dies betrifft vor allem die Bereiche Softwareentwicklung, Testing und Anwendungsentwicklung. Des Weiteren tragen Automatisierung und Virtualisierung dazu bei, dass sich das Gesamtvolumen an installierter IT-Infrastruktur verringert und damit auch der Bedarf an entsprechenden Projekten sinkt. Dies bremst ebenso den Anstieg der Tagessätze in den Bereichen IT-Consulting, Projektmanagement und Implementierung. Die Analyse von PAC zeigt darüber hinaus auch unterschiedliche Entwicklungen der Tagessätze in einzelnen Branchen. Demnach stiegen die Tagessätze in der deutschen Fertigungsbranche und Finanzindustrie mit durchschnittlich 1,5 Prozent am stärksten. „Dies resultiert unter anderem aus dem nach wie vor großen Nachholbedarf in mittelständischen Fertigungsunternehmen bei der Modernisierung von IT-Infrastrukturen. Wir sehen aber auch einen deutlichen Anstieg der Nachfrage nach branchenspezifischen Lösungen, zum Beispiel  für die Optimierung von Produktentwicklungs- oder Produktionsprozessen. Beides wirkt sich positiv auf die Entwicklung der Tagessätze aus“, erklärt Julia Reichhart, Principal Analyst für die DACH-Region bei PAC. Für die Finanzindustrie sagt PAC für das nächste Jahr den gleichen Anstieg voraus, für die Fertigungsbranche ist demnach allerdings mit einem Anstieg von 2 % zu rechnen.

In der Finanzindustrie und in der Fertigungsbranche sind die Tagessätze am stärksten gestiegen.

In der Finanzindustrie und in der Fertigungsbranche sind die Tagessätze am stärksten gestiegen.

Im europäischen Vergleich stellt PAC fest, dass die Tagessätze für IT-Dienstleistungen in Deutschland deutlich über denen von Frankreich und Großbritannien liegen. „Dies liegt vor allem an strukturellen Unterschieden auf der Projektnachfrageseite, aber auch an den Gehaltsstrukturen. Je nach Profil kostet ein Beratertag in Deutschland ca. 25 Prozent mehr als in Frankreich oder Großbritannien“, so die Analystin.

Die IT-Services-Preisdatenbank 2014/15 enthält mehr als 10.000 von PAC validierte Referenzpreise für alle Qualifikationsstufen und Einzelleistungen für die Jahre 2013 bis 2014 sowie eine Prognose der Preisentwicklung für 2015. Zum Umfang der Preisdatenbank gehören zwei zusammenfassende Reports über die Preisentwicklung in den Bereichen Application Services und Infrastructure Services mit einer qualitativen Analyse für die wichtigsten Profile. PACs Preisanalysen und die IT-Services-Preisdatenbank werden mittlerweile in drei Ländern veröffentlicht: Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Weitere Informationen zur IT-Services-Preisdatenbank erhalten Sie unter: https://www.pac-online.com/it-services-rates-database

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*