Home / Themen / Analysen / ITK-Mittelstandsindex: KMU investieren 2015 vor allem in die Cloud

ITK-Mittelstandsindex: KMU investieren 2015 vor allem in die Cloud

midx_12_2014Auch 2015 ist im deutschen Mittelstand in Sachen ITK-Investitionen Sparen angesagt. Um 20 Prozent zulegen sollen jedoch die Investitionen in die Cloud. Das ist ein Ergebnis des IT-Mittelstandsindex Dezember 2014 von techconsult.

Der marginale aber kontinuierliche Aufwärtstrend die getätigten ITK-Ausgaben hielt im Dezember 2014 an. Erneut waren geringfügig mehr Unternehmen geneigt, in Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) zu investieren als im November, so die Analyse. Der Index der realisierten Ausgaben sei um zwei Zähler auf 112 Punkte gestiegen. In allen Wirtschaftszweigen überwogen Unternehmen mit steigenden ITK-Ausgaben. Positiv hervorzuheben sei die Nachfrage nach ITK-Produkten und -Lösungen im Dienstleistungsgewerbe und den Versorgungsunternehmen.

Cloudmarkt wächst am stärksten

Getrieben wurde der Markt durch Investitionen in Hardware und Softwarelösungen. Hauptinvestitionsfelder war die IT-Infrastruktur: Jedes zweite Unternehmen gab Hardwareprodukte wie PCs, Server und Storage als ihre kostenintensivsten IT-Investitionsbereiche an. An zweiter Stelle standen betriebswirtschaftliche Applikationen gefolgt von Betriebssystemen. Laut techconsult investierte der Mittelstand in 2014 42,5 Mrd. Euro in ITK-Produkte und -Lösungen, gegenüber dem Vorjahr sei dies ein Plus von 1,6 Prozent. Laut der mittelständischen IT-Entscheider dürfte das Wachstum in 2015 etwas geringer ausfallen, die Prognose der gesamten ITK-Ausgaben liegt bei ca. 1 Prozent Wachstum. Am stärksten dürfte der Cloudmarkt zulegen, hierfür prognostizieren die mittelständischen Unternehmen ein Wachstum von ca. 20 Prozent.

Die ITK-Ausgabenplanungen für die nächsten drei Monate bleiben optimistisch, der entsprechende Index legte nochmals einen Punkt zu. Mit 121 Punkten signalisiere er, dass die Unternehmen mit positiven Investitionsabsichten im ersten Quartal des neuen Jahres deutlich dominieren werden. Alle Branchen starten mit Investitionslaune das neue Jahr. In die Höhe wird der Index in erster Linie durch die Versorgungsunternehmen und das Finanzgewerbe getrieben, Indikatoren von über 150 Punkten signalisieren hier neue Budgets und großzügige Investitionstätigkeiten in ITK-Produkte und -Lösungen.

Gegenüber dem Vorjahr verlor der Indikator der getätigten Ausgaben zwei Punkte. Die Ausgabenprognose für Informationstechnologie weist dagegen ein Plus von vier Punkten gegenüber Dezember 2013 aus.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*