Home / Big Data / Oracle stellt Cloud-Platform for Big Data vor

Oracle stellt Cloud-Platform for Big Data vor

large-895567_1920

Bild: Pixabay

Oracle hat mit der Oracle Cloud Platform for Big Data eine neue Basis für die Auswertung von Big Data vorgestellt. Als Teil des Platform-as-a-Service-Portfolios sollen es die integrierten Dienste ermöglichen, dass Anwender schnell den Wert ihrer Daten erfassen und unkompliziert Erkenntnisse und Schlüsse aus deren Auswertung ziehen können.

Die neuen Dienste wurden auf der „OpenWorld“ in San Francisco vorgestellt. Sie umfassen im Einzelnen:

  • Oracle Big Data Preparation Cloud Service dient der Automatisierung und Optimierung der sonst fehleranfälligen Prozesse, wie Datenaufnahme, Vorbereitung, Verbesserung, Aufbereitung und Verwaltung.
  • Oracle GoldenGate Cloud Service ermöglicht den schnellen Transfer großer Datenmengen mit geringer Latenz in Big-Data-Lake- und Data-Warehouse-Cloud-Dienste.
  • Oracle Big Data Discovery Cloud Service bringt die Big-Data-Analyse-Fähigkeiten von Oracle in die Cloud und eröffnet damit einem breiteren Publikum − vom Business-Anwender bis zum Data Scientist gleichermaßen − die Möglichkeit, das Potential großer Datenmengen auszuschöpfen.
  • Oracle NoSQL Database Cloud Service bietet einen Key-Value-Datenspeicher als Lösung zur hochverfügbaren und elastisch skalierbaren Datensammlung.

Die Oracle Cloud nutzen derzeit mehr als 70 Millionen Anwender. Jeden Tag werden rund 34 Milliarden Transaktionen über sie abgewickelt. Sie läuft auf 50.000 Geräten, die rund 800 Petabytes an Speicherkapazität in 19 Rechenzentren auf der ganzen Welt verwalten. In Deutschland ist Oracle mit zwei Rechenzentren in Frankfurt und München vertreten.