Home / Allgemein / IBM BusinessConnect 2014: Interaktives
Crossover zwischen Business und IT

IBM BusinessConnect 2014: Interaktives
Crossover zwischen Business und IT

IBM Deutschland lädt zu ihrer Konferenz BusinessConnect nach Berlin ein. Die eintägige Veranstaltung am 21. Oktober konzentriert sich auf den Dialog zwischen den Fachbereichen und der IT. Das Format verspricht nicht zuletzt Dank seines Multi-Stage-Konzepts ein hohes Maß an Interaktivität und interdisziplinärem Wissenserwerb.

Unter dem Motto „Vom Sehen zum Verstehen“ adressiert die BusinessConnect am 21. Oktober in der Station Berlin neben der IT vor allem die Fachbereiche Marketing, Personal, Business Operations/Einkauf und Finance. „Für die Fachbereiche wollen wir die großen IT-Trends, Mobile, Cloud, Big Data und Social buchstäblich zum Leben erwecken. Wir wollen zeigen, wie sie in ihrer täglichen Arbeit davon profitieren können und wie diese Trends zusammenhängen“, betont Patrick Bauer, Vice President Softwaregroup der IBM DACH und Gastgeber der Konferenz.

Deshalb hat der Veranstalter für die diesjährige Business Connect noch mehr Anwender eingeladen, über ihre Lösungswege und Erfahrungen zu berichten. „Bei uns werden nicht nur CIOs sprechen, wir haben auch Verantwortliche aus Marketing, Personalwesen, Logistik, Einkauf und Finanzen eingeladen, ihre Erfahrungen zu teilen. Auf diese Weise bieten wir ein echtes Miteinander von IT und Business.“

 

patrick_bauer (1)

Patrick Bauer, Vice President Softwaregroup der IBM DACH zur BusinessConnect 2014 :„Bei uns werden nicht nur CIOs sprechen, wir haben auch Verantwortliche aus Marketing, Personalwesen, Logistik, Einkauf und Finanzen eingeladen, ihre Erfahrungen zu teilen. Auf diese Weise bieten wir ein echtes Miteinander von IT und Business.“ Foto: IBM

 

Programm auf 6 Bühnen im gleichen Raum

Diesem „Crossover“ zwischen IT und Business einerseits und verschiedenen IT- und Fachthemen andererseits trägt der Veranstalter auch durch das neue Format Rechnung. In einer großen Halle der „Station“ werden gleichzeitig 6 Bühnen bespielt. Durch optische und akustische Trenner voneinander abgekoppelt, kann sich der Besucher zwar hundertprozentig auf ein Thema einlassen, kann aber auch ganz leicht von Topic zu Topic wandern und so viele verschiedene Eindrücke aus unterschiedlichen Bereichen gewinnen. „Wir stellen den Besuchern  viele Möglichkeiten für Interaktion zur Verfügung. Wir möchten es ihnen so leicht wie möglich machen, sich einen Überblick über die angebotenen Themen zu verschaffen und gezielt die Aspekte zu identifizieren, die für sie relevant sind. Daher werden die Vorträge, Diskussionen und Workshops auch für Fachfremde verständlich gehalten“, erklärt Bauer.

Die ausgewählten Themen, das Format und nicht zuletzt die Location signalisieren deutlich, dass IBM IT nicht mehr als Einzelphänomen bewertet sehen möchte, sondern IT als integralen Bestandteil des Business betrachtet. „Mit zunehmender Consumerization und der schnell fortschreitenden Digitalisierung der Geschäftsprozesse müssen die IT- und Fachbereiche immer stärker zusammenarbeiten. Und genau auf diese Kommunikation setzen wir den Fokus. Deshalb passt das neue Format und das noch deutlichere Einbeziehen der Fachbereiche hervorragend in die Zeit. Ich bin sicher, das überarbeitete Format kommt sehr gut an“, sagt Bauer.

Erste Programm-Highlights

Noch ist die Agenda nicht ganz ausgestaltet und die Liste der Sprecher nicht komplett, aber hier schon einmal vor ab einige Highlights:

Generation Y-Erklärer Philipp Riederle Foto: Thomas Züger

Generation Y-Erklärer Philipp Riederle
Foto: Thomas Züger

Philipp Riederle, buchstäblich  jüngster Shooting-Stars unter den Generation-Y-Erklärern und wegen seiner erfrischenden Einsichten in die Welt der Digital Natives als Berater von BMW, Audi und weiteren Konzernen gefragt, erklärt auf der Business Connect seine Sicht der (digitalen) Dinge. Er berichtet spannend und unterhaltsam über das Kommunikations- und Medienverhalten seiner Generation. Dabei weiß Riederle trotz seiner jungen Jahre genau wovon er spricht. Er startete sein erstes Podcast mit 13 Jahren. Heute erreicht er im Netz regelmäßig ein Millionen-Publikum.

Marketing- und Kommunikationsspezialist Dietmar Dahmen

Marketing- und Kommunikationsspezialist Dietmar Dahmen

Dietmar Dahmen, umtriebiger und hochdekorierter Marken- und Kommunikationsspezialist spricht über das „Digitale Armageddon“ beziehungsweise darüber, was Unternehmen tun müssen, um auch in Zeiten digitaler Highspeed-Kommunikation eine möglichst erfolgreiche Beziehung zu ihren Kunden aufzubauen und zu pflegen. Seiner Auffassung nach hilft die Strategie der drei Affen – nicht sehen, nicht hören nichts sagen dabei nicht weiter. Wir müssen begreifen, was Individualisierung der Kundenansprache für die Beziehung zwischen Kunde und Anbieter bedeutet. Dietmar Dahmen beleuchtet, welche Umwälzungen gerade stattfinden und was es braucht, um die entstehenden Chancen zu nutzen.

Susan Volkmann, Cloud Computing Leader der IBM in der DACH-Region

Susan Volkmann, Cloud Computing Leader der IBM in der DACH-Region

Susan Volkmann,Cloud Computing Leader der IBM in der DACH-Region, spricht über die Cloud als Motor für Innovation und Wachstum. Sie stellt darin klar, dass Technologien wie die Cloud Geschäftsmodelle verändern, aber durch neue Kommunikationsmöglichkeiten auch das Verhalten der Kunden verändern. Daraus entstehen auf der einen Seite neue Herausforderungen für die Unternehmen, auf der anderen Seite helfen Technologien wie Cloud Computing allerdings auch dabei, sie zu bewältigen.

Wir werden Sie weiter über die BusinessConnect auf dem Laufenden halten. Weitere Infos und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie hier: http://www-01.ibm.com/software/de/businessconnect/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*