Home / Allgemein / DNUG Konferenz am 10. und 11. Juni:
Moderne Zusammenarbeit und Prozesswandel

DNUG Konferenz am 10. und 11. Juni:
Moderne Zusammenarbeit und Prozesswandel

15_04_30 DNUG LogoDie nächste Konferenz der Anwenderorganisation „DNUG – The Enterprise Collaboration Professionals e. V.“ findet am 10. und 11. Juni 2015 im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund statt. Die Programmbausteine kommen vorrangig aus den Bereichen IT-Strategie und IT-Solutions. Tracks für Administratoren und Entwickler runden das Angebot ab. Inhaltlich geht es um den Wandel in Organisationsprozessen und am Arbeitsplatz, um die effiziente Nutzung digitaler Ressourcen sowie moderne Zusammenarbeit in und zwischen Unternehmen.

Der Strategie-Track Business Process Management zeigt aktuelle Trends und Perspektiven auf. Dabei geht es auch um die Rolle von Social, Collaboration & Co. und um Besonderheiten bei Prozessen im eGovernment. Prozessautomatisierung und den Einsatz von Workflow-Managementsystemen in IBM Domino-Umgebungen beleuchten die Anwenderunternehmen Evonik Industries AG und Landesbank Baden-Württemberg. Mehrere Anbieter geben zum Abschluss des Tracks einen Markteinblick in BPM-Tools für Human Centric Prozesse.

Als interaktiver Workshop wird der Strategie-Track „Arbeitsplatz der Zukunft“ umgesetzt. Den Teilnehmern werden Perspektiven eröffnet, wie ihr jetziger Arbeitsplatz in einigen Jahren aussehen kann. Impulsvorträge zu Anforderungen und Führung, möglichen Hemmnissen im Change-Prozess wechseln mit Workshops ab. Prof. Dr. Joachim Niemeier, centrestage / Universität Stuttgart, gehört zu den Gestaltern des Workshops.

Themen rund um die Social Business Plattform der IBM, IBM Connections, erfreuen sich regen Interesses. Im Konferenzprogramm werden u.a. Best Practices unterschiedlicher Integrationsszenarien und Einsatzmöglichkeiten im Projektmanagement in Verbindung mit IBM Domino und XPages vorgestellt. Zentrales Thema bei den IBM Collaboration Solutions ist weiterhin IBM Verse, die neue Generation E-Mail.

Die Technik-Tracks bieten einen interessanten Themenmix. Für Administratoren sind das konkret: IBM Domino Security, ein Streifzug durch die Optionen für Arbeiten in der Cloud oder doch on premise, sicheres Arbeiten und Gerätemanagement mit dem IBM Notes Traveler, E-Mail-Archivierung sowie Troubleshooting in Bezug auf IBM Notes/Domino-Protokolle und -Einstellungen. Entwickler erwarten interessante aktuelle Themen mit XPages-Bezug – XPages auf IBM BlueMix und Eigenentwicklung von Extension Libraries, Integration von Salesforce und IBM Software. Zudem werden verschiedene Ansätze und Architekturen von verfügbaren Workflow-Engines in und außerhalb der Domino-Welt vorgestellt. Link zur 42. DNUG Konferenz

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*